Ambulante Operationen

Ansprechpartnerin

Irmgard Wentzel
Tel.: 05258/10-229
Fax: 05258/10-250

Sprechstunde für ambulante Narkosevorgespräche

Dienstags - mittwochs 8.00 - 15.30 Uhr,
donnerstags 8.30 - 15.30 Uhr.

Sie finden uns im 3. OG Station 8.

Im ambulanten OP-Zentrum werden Patienten aller operativen Fachabteilungen betreut.

Hier findet auch das Narkosevorgespräch statt.

Bitte beachten:

  • Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, besprechen Sie mit dem Anästhesisten, ob und wenn ja, welche Medikamente Sie am Morgen der Operation einnehmen sollen/dürfen (bitte Medikamentenplan mitbringen).
  • Auch Vorbefunde vom behandelnden Haus- oder Facharzt (EKG, Lungen-Röntgenfilm, Herz-Ultraschall, Herz-Katheterbefunde, etc) bitte mitbringen.


Nachdem Sie sich bei Sr. Irmgard Wentzel angemeldet haben, bekommen Sie einen Anästhesie-Aufklärungsbogen ausgehändigt. Nehmen Sie sich ruhig ein wenig Zeit zum Durchlesen der Erklärungen und zur Beantwortung der Fragen. Während der Wartezeit steht Ihnen ein großzügiger, angenehm eingerichteter Wartebereich zur Verfügung. Das eigentliche Narkosevorgespräch findet in einem separaten Raum statt.

Am geplanten Operationstermin kommen Sie (oder Sie mit Ihrem Kind) zur vereinbarten Zeit zum ambulanten OP-Zentrum. Hier werden dann alle nötigen Vorbereitungen im Vorfeld der Operation getroffen.

Nach der Operation werden Sie für eine kurze Zeit im Aufwachraum engmaschig überwacht. Dort werden Atmung, Kreislauf, Muskelkraft und das Aufwachverhalten beurteilt und begleitet. Im Anschluß findet die ca. dreistündige weitere Betreuung wieder in den Räumen des ambulanten OP-Zentrums statt. Die Entlassung erfolgt, nachdem sowohl der Operateur als auch der Anästhesist noch einmal mit Ihnen gesprochen und sich von Ihrer Entlassungsfähigkeit überzeugt haben.

Um den zahlreichen (Klein)-Kindern den Aufenthalt vor und nach der Operation so angenehm wie möglich zu machen, steht eine Auswahl an Spielen und Büchern zur Verfügung. Das Lieblings-Kuscheltier Ihres Kindes dürfen Sie gerne mitbringen!

Was zu beachten ist

  • Kommen Sie nüchtern, d.h. Sie dürfen morgens vor der OP weder essen noch trinken
  • Nach der Operation und der entsprechenden Erholungsphase müssen Sie von einer volljährigen Person (bei Kindern entspricht das den Eltern) abgeholt werden. Darüber hinaus muss gewährleistet sein, dass nach der Operation bis zum Morgen des Folgetages jemand in Ihrer Nähe ist, falls es zu unerwünschten Nachwirkungen der Narkose oder anderen Komplikationen kommt