300.000 Euro in 20 Jahren Libori-Aktion

St. Vincenz-Mitarbeiter und Unterstützer spenden jedes Jahr für den guten Zweck

300.000 Euro in 20 Jahren – aus einer Idee wurde eine Tradition, die während Libori nicht mehr wegzudenken ist: Erstmals im Jahr 1999 hatten sich die Mitarbeiter des St. Vincenz-Krankenhauses „zur fünften Paderborner Jahreszeit“ ehrenamtlich engagiert und durch den Ver-kauf von Pommes, Brat- und Currywurst und Getränken vor den Toren des „St. Vincenz“ Spenden für den guten Zweck gesammelt.
Dieses Jahr feiert die Spendenaktion ihr 20-jähriges Jubiläum.

Freuen sich auf das Libori-Jubiläum: Monika Koberstein, Andreas Vogt und Susanne Biermann vom Orga-Team der MAV-Libori-Aktion

„Natürlich waren Wind und Wetter nicht beeinflussbar und manchmal musste der Standort der Buden aufgrund von Umbaumaßnahmen verlegt werden“, blickt Andreas Vogt, 1. Vorsitzender der Mitarbeitervertretung (MAV) der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, zurück. Von diesen erschwerten Bedingungen ließen sich die jährlich circa 170 freiwilligen Helfer aber nie abhalten. Jahr für Jahr verkauften sie so tonnenweise Pommes, tausende Würstchen, stapelweise Waffeln und hektoliterweise Getränke. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir gemeinsam die Libori-Aktion schon so lange auf die Beine stellen. Auch wenn manchmal Kritiker an uns herantreten, Libori-Stände hätten vor einem Krankenhaus nichts zu suchen, halten wir unser Engagement aufrecht – denn niemals gab es Probleme mit Patienten, Anwohnern oder Besuchern.“

Alle Einnahmen der MAV-Aktion gehen an wohltätige Einrichtungen und Institutionen, die größten-teils in Paderborn angesiedelt sind. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Über 300.000 Euro Spendenerlös konnten in den letzten 20 Jahren gesammelt werden. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die der harten Arbeit und dem Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer und den Organisatoren der MAV des Krankenhauses zu verdanken ist. Auch in diesem Jubiläumsjahr rechnet Andreas Vogt wieder mit einem hohen Spendenerlös. „Das Engagement unserer Mitarbeiter ist ungebrochen und wir hören von vielen Besuchern, dass unsere Stände fest in ihrer Libori-Route eingeplant sind. Das freut uns enorm. Für unser Jubiläumsjahr haben wir uns einige besondere Aktionen für unsere Gäste ausgedacht. An den Sonntagen gibt einen Familientag und für die Kinder tolle Programmpunkte, wie beispielsweise unser beliebtes Kinderschminken. Außerdem gibt es wieder unseren Wünschebaum, an den alle Besucher ihre sehnlichsten Wünsche aufhängen können“, verrät das MAV-Team.  Die Liboribesucher dürfen also gespannt sein. So oder so gewinnt auch dieses Jahr die gute Sache.