Freue mich, wenn es anderen wieder besser geht

Drei Fragen an Isabel Aguion Freire, Bereichsleitung Pflege im St. Josefs-Krankenhaus

Warum haben Sie sich entschieden im Pflegebereich zu arbeiten, und warum tun Sie dies auch heute noch gerne?

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen, helfe und unterstütze gerne. Ich freue mich, wenn es den Menschen besser geht! Auch heute habe ich noch immer Freude daran, und das wird wohl auch immer so bleiben.

 

Warum arbeiten Sie gerne speziell im St. Josefs-Krankenhaus?

An der Arbeit im St. Josefs-Krankenhaus gefällt mir besonders gut, dass hier Teamarbeit groß geschrieben wird! Wir besprechen gemeinsam was wir besser machen können, dabei sind alle gefragt, wie in einer großen Familie. Jede Meinung zählt. Das Haus ist klein und überschaubar, deshalb bin ich gerne hier. Das Gefühl von Zusammengehörigkeit ist mir wichtig – das alles finde ich hier.

 

Sie sind bekannt für Ihre fröhliche und aufmerksame  Art Patienten und Mitarbeitern zu begegnen. Wie beeinflusst das Ihre Arbeit im St. Josefs?

Mir sind alle Menschen mit denen ich zusammen arbeite wichtig, ob Patient oder Mitarbeiter des Hauses. Alle werden wertgeschätzt! Ich erkläre den Patienten zum Beispiel immer, was ich tue oder was mit ihnen gemacht wird, um ihnen die Angst zu nehmen, versetze mich in ihre Lage. Wenn ich helfen kann, freue ich mich, dann geht es mir auch gut!