Erfahrungsberichte - So erlebten unsere Ehemaligen ihre Ausbildung

Unsere bisherigen Schüler stellen die Ausbildung bei uns selbst vor:

Kommentar von Dennis S.: Die Ausbildung ist eine sehr gute Vorbereitung für die dreijährige Ausbildung und bietet einen guten Einstieg in den Pflegeberuf. Im Unterricht wird man mit der passenden Theorie und praktischen Übungen auf den Einsatz im Krankenhaus gut vorbereitet. Im Krankenhaus durchläuft man mehrere Stationen sowie einen Einsatz im ambulanten Pflegedienst. Besonders gut hat mir bis jetzt gefallen, dass ich bei einer Magenspiegelung dabei sein durfte, auf Nachfrage darf man sogar auch in den OP. Durch ständig wechselnde Einsätze, lernt man sich immer wieder in einem Team zu integrieren und es wird einem als Schüler viel Abwechslung geboten. Nach einem Jahr kann ich sagen, dass ich für die kurze Zeit viel gesehen und gelernt habe, für mich und meine Zukunft. Nicht nur eine Ausbildung für die berufliche Laufbahn, sondern auch eine Ausbildung für das Leben.

Kommentar von Julia D.: Bei der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistentin finde ich es sehr gut, dass sich Theorie- und Praxisphasen abwechseln. So kann man das in der Theorie erlernte gut in der Praxis umsetzen. Der Unterricht ist abwechslungsreich und interessant gestaltet, da die Dozenten viele unterschiedliche Methoden und Medien einsetzen bzw. nutzen, wie z.B. das praktische Üben, Gruppenarbeit, den Einsatz des Beamers etc. dadurch wird das fachliche Wissen gut verständlich vermittelt. Des Weiteren gehen die Dozenten auf Fragen und Redebeiträge der Auszubildenden ein und geben eindeutige und angemessene Rückmeldungen. Ebenso beziehen sie die Auszubildenden mit in die Unterrichtsgestaltung ein, sodass eine angenehme Lernatmosphäre herrscht. Auch bei den praktischen Einsätzen wird man von den Dozenten gut begleitet, die einem bei Unklarheiten und Problemen gerne helfen.